Pu Er

Pu Er Tee gilt als einer der ursprünglichsten Tees mit den ältesten Sorten, da er noch nie an einen anderen Ort verpflanzt wurde. Er wird seit rund 1700 Jahren in der Chinesischen Provinz Yunnan im Vorgebirge des Himalaya angebaut und verarbeitet. Dort wird er von sehr alten Teebäumen gewonnen, deren Blätter größer als die von anderen Teesorte sind.
Der traditionelle Pu Er Sheng Cha (生茶) gilt zunächst als Grüntee, als sogenannter heller oder roher Pu Er, dessen Blätter ohne vorherige Fermentierung in Form gepresst werden. Diese Pressung (z. B. in Form eines Ziegels) erleichterte ursprünglich den Handelstransport. Pu Er wird deshalb auch oft als "Ziegeltee" bezeichnet.
Nach der Pressung reift der Tee auf natürliche Weise weiter, der Reifungsprozess für Pu Er Sheng Cha dauert mindestens 5 Jahre.

Eine Besonderheit des Sheng Cha ist somit seine steigende Qualität während des Alterungsprozesses. Denn je älter er wird, desto subtiler und charakteristischer wird sein Geschmack. Sein Aroma entfaltet sich weiter, ähnlich einem guten Wein.

So entwickelt der Pu Er sehr individuelle Aromen, die an Kräuter, Gewürze, Früchte und Mineralien erinnern. Insgesamt sind Pu Er Tees besonders würzig und wirken geschmacklich angenehm lang nach.

Die Pu Er Sheng Cha aus unserem Sortiment werden in Lin Cang in der Provinz Yunnan auf 2000 bis 2600 Metern Höhe geerntet. Die Pflückung findet nur einmal jährlich statt, Teeblätter von besonders alten Teebäumen werden sogar nur alle zwei Jahre geerntet.

Bereiten Sie diese einzigartigen Tees, entsprechend unserer Empfehlung, auf traditionelle Weise zu und entdecken Sie das besondere Aroma des Pu Er Sheng Cha.

 

3 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

3 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste